Interview mit Jakob Cadonau

Für unser erstes Interview haben wir uns den amtierenden deutschen Meister der Junioren U16 eingeladen.

Jakob Cadonau ist 16 Jahre alt und spielt aktuell beim TC Schönbusch Aschaffenburg in der Herrenmannschaft.
In der diesjährigen Saison hat er mit seiner Mannschaft den Aufstieg in die Regionalliga (die dritthöchste deutsche Liga) geschafft.

Über ihn wird viel geschrieben, aber bei uns kommt er selbst zu Wort und gewährt uns damit ein paar Einblicke in seinen Tennisalltag.

Wir wollen wissen, seit wann spielst Du Tennis, wie bist Du zum Tennis gekommen?

Fast meine ganze Familie spielt Tennis und es war nur eine Frage der Zeit, wann ich das erste Mal auf dem Tennisplatz stehen würde. Mit drei Jahren stand ich das erste Mal auf dem Platz und spielte stundenlang mit meinem Opa im Kleinfeld Tennis. Als er müde wurde und aufhören wollte, fing ich an zu weinen und schließlich spielten wir weiter. 😉

Du bist der deutsche Meister im Einzel und Doppel – das kommt nicht von ungefähr. Wie oft trainierst Du pro Woche?

Ich trainiere an sechs Tagen die Woche jeweils drei Stunden Tennis, zusätzlich habe ich dreimal pro Woche eine Stunde Konditionstraining. Nach meinem Wechsel nach Hannover werde ich pro Tag drei Stunden Tennis- und zwei Stunden Konditionstraining haben.

Du wechselst vom BTV-Internat in Oberhaching zum DTB-Stützpunkt nach Hannover, um dort weiter an Deiner Entwicklung zu arbeiten. Dies alles deutet auf eine Profikarriere hin. Wann hast Du dich dazu entschieden, ein Profi zu werden?

Als ich noch jünger war, habe ich nur davon geträumt, Profi zu werden. Erst in den letzten Jahren wurde aus dem Traum ein konkretes Ziel.

Was ist Dein bisher größter Erfolg und was ist Dein Erfolgsgeheimnis?

Wie bereits eingangs erwähnt, das Erringen der deutschen Meistertitel U16 im Einzel und Doppel diesen Sommer. Außerdem wurde ich kürzlich zum dritten Mal für die deutsche Nationalmannschaft nominiert.

Meiner Meinung nach ist es die Mischung aus Talent und harter Arbeit. Ich weiß, dass man auf gewisse Dinge verzichten muss, um erfolgreich Tennis zu spielen.

Eine sehr reife Antwort für einen 16-Jährigen.

Ja, manchmal macht es keinen Spaß, sich zu quälen oder ich würde lieber etwas mit Freunden machen, aber wenn man das Ziel hat, ein erfolgreicher Tennisspieler zu werden, muss man auf manches verzichten.

Was liebst Du am Tennis?

Tennis ist einfach meine Leidenschaft. Tennis was my first love 😉
Ich liebe es, gut zu spielen, hart zu arbeiten und Abends erschöpft ins Bett zu fallen und vor allem den Erfolg.

Was inspiriert dich, jeden Morgen aufzustehen, zu trainieren und Tennis zu spielen?

Die Liebe zum Tennis und das Ziel, irgendwann zu den großen Spielern zu gehören.

Hast Du irgendwelche Vorbilder?

Ich habe keine Vorbilder. Ich schaue mir aber gerne Spiele von Anderson und Jarry an, um mir Dinge abzuschauen.

Bevorzugst Du es, Einzel oder Doppel zu spielen und auf welchem Belag spielst Du am liebsten?

Mein Lieblinsbelag ist Hardcourt und ich spiele sowohl Einzel als auch Doppel gerne.

Momentan spielst Du bei den Junioren. Wann werden wir Dich auf der Herren-Tour sehen?

Ich spiele schon vereinzelt einige Herren-ITF (Futures) Turniere, jedoch liegt der Fokus noch mehr auf der Junior ITF-Rangliste und ich werde versuchen in den nächsten Monaten meine ersten Junior-Grand-Slam Turniere zu spielen.

Als leidenschaftlicher Tennisspieler und angehender Profi bleibt recht wenig Zeit für eine “Freizeitbeschäftigung”. Was machst Du, wenn Du kein Tennis spielst?

Ich entspanne daheim, spiele auf meiner Konsole oder treffe mich mit Freunden.

Zum Abschluss würden wir noch gerne von dir wissen, was Dein größter Traum im Tennis ist, was Du erreichen möchtest und was Deine Pläne für die nächsten Monate sind?

Mein Ziel ist es, den Durchbruch auf die Herren-Tour zu schaffen und mich dort als erfolgreicher Spieler zu etablieren. Dafür gebe ich jeden Tag mein Bestes und versuche, mein Potenzial voll auszuschöpfen. Und dann werde ich in fünf Jahren sehen, wozu es gereicht hat.

Wir bedanken uns für Deine Zeit und das interessante Gespräch. Wir wünschen Dir viel Erfolg auf deinem weiteren Weg und eine schöne Zeit in Hannover.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.